Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dodona-Engine. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. November 2012, 13:47

Collie gefesselt, getötet und wie ein Müllsack weggeworfen


Schwanewede/Aumund – Ein Foto, das jedem Tierfreund das Herz
zerreißt! Tot liegt der schwarze Collie auf einer versifften Decke im
Laub. Misshandelt, getötet und entsorgt wie ein Stück Müll.

Mit diesem Foto wird jetzt der Hundeschinder gejagt!
Die
ganze traurige Geschichte. Reiterin Tanja R. (44) entdeckte am Rand
eines Maisfelds in Schwanewede-Leuchtenburg eine lilafarbene Decke. Zu
BILD: „Mein Hund schlug an. Mit einem Stock schlug ich die Decke zurück.

Das tote Tier kam zum Vorschein – es war ein Schock!“
Mit
einer vorbeikommenden Bekannten untersuchte sie den Leichnam. „Die
Läufe und das Maul waren mit Kabelbindern und dünnem Draht
zusammengebunden.“
Alarmierte Mitarbeiter des Ordnungsamtes
brachten den Kadaver weg. Verbrannten ihn. Tiermediziner Dr. Timm Klose:
„Im Foto sind die Einschnürungen der Kabelbinder an der Schnauze zu
sehen. Die Misshandlungen sind offensichtlich. Ich will, dass der Fall
aufgeklärt wird, informiere alle Bremer Tierärzte. Vielleicht kennt ja
jemand den Halter.“
Auch von anderen Tierfreunden wird der Hundeschänder gejagt!
Überall
in Bremen Nord und Schwanewede hängen Steckbriefe mit dem Foto der
toten Hündin. Eine Plakat-Aktion startet jetzt. Außerdem hat Kunstmäzen
und Ex-Bürgerschaftsabgeordneter Bernd Hockemeyer (77) eine Belohnung
von 500 Euro ausgesetzt. „Jede Brutalität gegen Tiere muss geahndet werden.“
Wer den Tierquäler kennt: 3 0421-685 40 39.


wie brutal kann man sein
:cursing: :cursing:

2

Sonntag, 18. November 2012, 13:53

Mit dem der das gemacht hat, sollte man genauso umgehen ;(

3

Sonntag, 18. November 2012, 16:27

Mit dem der das gemacht hat, sollte man genauso umgehen ;(
unterschreib - einfach unfassbar, sowas ;(
"The world is more than just what you see."

4

Donnerstag, 29. November 2012, 06:17

Leider gibt es viel Gewalt v gegen Tiere. Nicht so schlimm, aber weit verbreitet ist das Aussetzen von Tieren in der Ferienzeit. Dabei wäre es so leicht, das Tier einfach im Tierheim abzugeben.
Und wenn ein Halter mit den Tieren oder dem Tier überfordert ist, dann kann er doch besser in einem Tierheim abgeben.

Alexxxx

unregistriert

5

Freitag, 19. Juli 2013, 00:02

Der jenige gehört :strafe Lebewesen sind Lebewesen egal ob Mensch oder Hund. Man macht ja auch nicht das gleiche mit seinen Kindern oder? Ausnahmen gibt es immer.... Aber trotzdem.